Studie2

Revisionsprozess des ICD 11: Beteiligen Sie sich!WHO stellt Ihnen nach Beteiligung ein entsprechendes Teilnahmezertifikat aus

In Deutschland werden aktuell in allen Bereichen der Medizin webbasierte Feldstudien durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gefördert. Ziel ist es, überarbeitete und neu gefasste Diagnose-Kriterien oder -Kategorien sowie deren Zuordnung zu Diagnose-Codes auf ihre Konsistenz und Brauchbarkeit wissenschaftlich zu evaluieren. Im Hinblick auf die in 2018 erwartete Verabschiedung der ICD-11 und die daran anschließende mehrjährige nationale Umsetzung und Implementierung auch in unserem Land ist es von großer Bedeutung, deutsche Experten und Anwender an der jetzigen Phase des Revisionsprozesses zu beteiligen. Für den Bereich psychischer Erkrankungen und solche angrenzender Fachgebiete sollen anhand von Falldarstellungen und auf Basis einer möglichst breiten Beteiligung sowohl die Beurteilerübereinstimmung zur Diagnosestellung und Code-Zuordnung als auch die Beurteilung der praktischen Brauchbarkeit von ICD-11 mit ICD-10 verglichen werden.

Wir möchten Sie darum bitten, sich an der Feldstudie zu beteiligen. Sie ist in zwei Teil-Projekte aufgeteilt.

1. Diagnosestellung anhand von Fallvignetten

Ihnen werden relevante Diagnosekriterien sowie eine kurzgefasste Beschreibung eines Falles aus dem Bereich psychischer Erkrankungen präsentiert, den Sie nach randomisierter Zuweisung gebeten werden, entweder nach ICD-10 oder ICD-11 zu klassifizieren. Für die Studienteilnahme melden Sie sich bitte online bei dem von der WHO gegründeten Global Clinical Practice Network (GCPN) an unter: https://gcp.network/en/register.
2. Zuweisung von Diagnose-Codes zu spezifizierten Diagnosen

Ihnen werden fünf kurze Fall-Beschreibungen dargeboten, welchen Sie bitte Diagnose-Codes sowohl nach ICD-11 als auch ICD-10 zuordnen. Nach Eingang Ihrer E-Mail unter ICD11@LVR.de erhalten Sie eine schriftliche Einweisung sowie einen Link zu dem sogenannten ICD-Fit-Tool, das Sie durch die Befragung leitet.

Die Durchführung beider Teil-Projekte erfolgt online auf den genannten webbasierten Plattformen und aufgrund der internationalen Ausrichtung des Revisionsprozesses zwingend in englischer Sprache. Unbedingte Teilnahmevoraussetzungen sind deshalb, neben Erfahrung im klinisch-diagnostischen Bereich psychischer Erkrankungen, gute Englisch-Kenntnisse. Bitte beachten Sie, dass aufgrund sehr enger Zeitvorgaben durch die WHO eine Studienteilnahme möglichst bis zum 30.6.2017, spätestens bis zum 15.7.2017 erfolgen muss.

Ihre Daten werden in Zusammenarbeit mit der WHO erhoben, vertraulich behandelt, anonym ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben. Alle erhobenen Daten dienen ausschließlich der ICD-Revision.

Nach erfolgter Teilnahme an der Studie wird die WHO Ihnen ein entsprechendes Teilnahmezertifikat ausstellen.