Behindert

Vorschau zum KJP-SymposiumIm Gespräch mit Simone Prager aus Chemnitz

Was erwartet die Teilnehmer in Ihrem Workshop am 13. Juni?

Ich möchte den theoretischen Hintergrund zur Arbeit mit geistig behinderten Kindern und Jugendliche darlegen und verdeutlichen. Danach stehen die praxisorientierte Herangehensweise sowie
konkrete Fallbeispiele im Vordergrund.

Mit welchen speziellen Fragestellungen werden Sie sich gezielt beschäftigen?

Es werden drei Hauptfragen fokussiert: Welche Voraussetzungen muss eine KJP-Praxis erfüllen, um geistig behinderte Kinder und Jugendliche zu behandeln?; Welche Unterschiede gibt es in der Behandlung von geistig behinderten und nicht geistig behinderten Kindern und Jugendlichen?; Worin liegt die Notwendigkeit, geistig behinderte Kinder psychotherapeutisch zu behandeln?

Zu Simone Prager

prager
  • Bisherige Tätigkeiten:
  • seit Nov. 2008 Tätigkeit als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in eigener Praxis
    2005 – 2008,
  • Dozentin in der Erwachsenenqualifikation für Heilerziehungspfleger, Heilpädagogen, Krankenpfleger und Erzieher
    2007,
  • Lehrerin für Geistigbehinderte an der Sächsischen Blindenschule in Chemnitz
    1984 – 2007,
  • Lehrerin an der Schule für Hörgeschädigte „Georg Götz“ in Chemnitz
  • Bildungsweg:
  • 2004 – 2008 Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin am ZfP Chemnitz, Fachrichtung: kognitive Verhaltenstherapie,
  • 2005 – 2008 Dozentin in der Erwachsenenqualifikation für Heilerziehungspfleger, Heilpädagogen, Krankenpfleger und Erzieher,
  • 1988 – 1990 Hochschulstudium als Hörgeschädigtenpädagogin an der Humboldt-Universität Berlin,
  • 1980 – 1984 Fachschulstudium als Grundschullehrerin am IfL Auerbach/Vogtl.

Wo sehen Sie gesonderte Schwierigkeiten in der Arbeit mit geistig behinderten Kindern und Jugendlichen für Sie als Therapeuten?

Die Schwierigkeiten liegen in der Abgrenzung zu anderen psychischen Störungen, wie Autismus, Zwänge, Essstörungen, Tics sowie im zeitlichen Umfang und in der Einbeziehung des gesamten Bezugssystems. Außerdem ist die fachliche Unterstützung bzw. Netzwerkarbeit noch zu gering.

Haben Sie bestimmte Anforderungen an die Teilnehmer Ihres Workshops? Sollten diese bereits bestimmte Erfahrungen mitbringen?

Nein, es sind keine besonderen Vorkenntnisse bzw. bestimmte Erfahrungen notwendig.

Der Workshop von Simone Prager findet am Samstag in der Zeit von 11 bis 12.30 Uhr statt. Den Veranstaltungsraum des Workshops erfahren Sie Vorort im Inselhotel Potsdam.