Ausbildung

3. Treffen der PiA-Vertreter: Berufspolitische Strukturen bekannter machenVernetzung der PiA-Vertreter im OPK-Gebiet forciert, Umfrage zu Ausbildungsbedingungen soll folgen

Den ersten Teil übernahm das OPK-Vorstandsmitglied Dr. Dietmar Schröder, der neben der Vorstellung der OPK über aktuelle berufspolitische Themen wie das Versorgungsstärkungsgesetz, die Finanzierung der Kammerarbeit, den Deutschen Psychotherapeuten Tag, sowie über die anstehende Novellierung des Psychotherapeutengesetzes informierte.

Im zweiten Teil berichtete das aktuelle PiA-Sprecherteam der Ostdeutschen Bundesländer (Luise Pabel – AAP Dresden, Nina Wagener – API Potsdam und Jakob Fink – LAP Leipzig) über die PiA-Aktivitäten und PiA-Themen des letzten Jahres. Hier sind v. a. die Bundeskonferenz PiA, der PiA-Politik-Tag, das Treffen des 1. Ostdeutschen PiA-Forums am 20.9.2015, sowie das Mitwirken bei aktuellen berufspolitischen Themen wie insbesondere der Gesetzesreform  zu nennen. In der nachfolgenden Diskussion mit den anwesenden PiA-Sprecher/innen fand ein reger Austausch über die Erfahrungen in der aktuell prekären Ausbildungssituation, dabei insbesondere zur Knappheit der PT1-Stellen, statt. Des Weiteren wurde beschlossen, eine interne Umfrage zu den Ausbildungsbedingungen in den Ausbildungsinstituten durchzuführen. Danach wurde darüber diskutiert, wie die Vernetzung im OPK-Gebiet weiter gefördert werden kann. Hierzu soll am 30. September 2016 ein 2. Ostdeutsches PiA-Forum stattfinden. Zusätzlich sollen in den nächsten Monaten institutsübergreifende Stammtische für Auszubildende und Studierende in den größeren Städten (Leipzig, Potsdam, Dresden) organisiert werden, wobei der Dresdner PiA-Stammtisch bereits seit Anfang des Jahres 2015 erfolgreich etabliert werden konnte.

Wie auch schon in den letzten Jahren war das PiA-Treffen auf Einladung der OPK eine produktive Veranstaltung, die erstens die Belange der PiA in den Ostdeutschen Bundesländern stärkt und zweitens PiA und die OPK als Partner nachhaltig stärker zusammenbringt. Zum Abschluss wurde noch Carl von Plate Stralenheim (IfP Potsdam) als kooptiertes Mitglied in das PiA-Sprecherteam der Ostdeutschen Bundesländer aufgenommen.

Für die Einladung der OPK bedankt sich das PiA-Sprecherteam und freut sich schon auf nächstes Jahr.

                                                                                                                                                                                                                          Luise Pabel, Nina Wagener, Carl von Plate Stralenheim und Jakob Fink


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.