OPT 3

„Konfessionen in der Psychotherapie: Tradition und Evolution“Der 3. Ostdeutsche Psychotherapeutentag im Lutherjahr 2017

In dem Fachkongress wird eine breite Palette an Themen für ein breites Publikum an praktisch tätigen Psychotherapeuten behandelt und vertieft. In den Key Note-Vorträgen schlagen wir einen Bogen von der Frage, was Psychotherapeuten eigentlich ausmacht und wie man dazu werden kann (Prof. Jürgen Körner „Die Entwicklung psychotherapeutischer Kompetenzen“), über die grundlegende Zusammenschau neurologischer Wirk- und Veränderungsmechanismen (Prof. Gerhard Roth: „Allgemeine Psychotherapie aus neurologischer Sicht“), hin zu einem Überblick der Entwicklung verfahrensübergreifender Ansätze (Prof. Frank Jacobi: „Integration – Eklektizismus – Assimilation?
Ein Überblick über Ansätze der letzten 30 Jahre, Psychotherapie Schulen- bzw. Verfahrens-übergreifend zu gestalten“) und einer Zusammenschau dessen, was in der Psychotherapie eigentlich wirkt (Prof. Jürgen Hoyer: „Wirkungen und Nebenwirkungen der Psychotherapie: Was passiert, nachdem der Stein ins Rollen kommt? — Eine verfahrenstranszendierende Betrachtung). In praxisrelevant gestalteten Workshops können sich die Teilnehmer beispielsweise mit der transdiagnostischen Perspektive bei Expositionsverfahren (Dr. Peter Neudeck), mit Möglichkeiten, das Potential von Gruppenpsychotherapien besser zu nutzen (Prof. Bernhard Strauß) oder mit Interventionen bei Lern-Leistungsstörungen (Dr. Claudia Ruff) beschäftigen.
Das vollständige Programm wird ab dem Sommer 2016 online sein und in den OPK-Medien veröffentlicht.

Wir freuen uns, Sie im Lutherjahr 2017 in Leipzig begrüßen zu dürfen!